Wanderreise Thassos

 
  Auf der nördlichsten Insel Griechenlands erstrecken sich dichte Kiefernwälder von den Hängen eines 1200 m hohen Bergmassivs bis hinunter zu malerischen Buchten, an deren feinem Sand sich smaragdgünes Wasser bricht. Die Formen des Gebirgszuges erinnern an die Alpen mit jähen Felsabstürzen, Schluchten und vielen kleinen Bächen. Seit Jahrtausenden wird hier Marmor abgebaut; ebenso lange ist Thassos besiedelt. So findet hier neben dem großartigen Landschaftserlebnis auch eine Begegnung mit der Geschichte statt, von der gewaltige Stadtmauern, ein antikes Theater, die Akropolis und andere Kulturheiligtümer eindrucksvolles Zeugnis ablegen.  
Programm einer 10-tägigen Wanderreise
  1. Tag:Anreisetag, organisierter Transfer vom Flughafen oder Hafen
 

2. Tag: Wasserfälle bei Maries:Schwierigkeitsgrad: mittelschwer. einfacher Weg, 2h, Hm 240, 6km

Alternativ:                                                Geschichtsträchtiges Felsplateau Kastri: Schwierigkeitsgrad: mittelschwer. einfacher Weg bis auf den felsigen Endaufstieg, 1h30min, Hm200,3,5km für den Endaufstieg ist etwas Trittsicherheit sowie etwas Schwindelfreiheit erforderlich!

  3. Tag: Auf die Felsenkapelle bei Kallichari: Schwierigkeitsgrad: leicht. Kallichari – Gipfelkapelle Metamorphosis – Kallichari  3h, Hm 460 An-und Abstieg, 7,4km
  4. Tag: Auf Eselspfaden:                                                  Schwierigkeitsgrad: mittelschwer .Von Potamia – zur Kapelle Profitis Ilias – nach Theologos : 3h30min, Hm580 An-und Abstieg, 9,5km
  5. Tag zur freien Verfügung
  6. Tag: Auf den höchsten Berg Thassos: Schwierigkeitsgrad: schwierig. Potamia – Ipsarion - Potamia ,6h, Hm 1050 An-und Abstieg, 13,5km, es besteht die Möglichkeit eine Strecke mit dem Auto zu machen, dann verkürzt sich die Tour auf ca. 3h45min. Gute Kondition und Ausdauer sind hier unbedingt erforderlich!
  7.Tag: Traumhafte Küstenwanderung: Schwierigkeitsgrad:leicht .Golden Beach von Potamia – nach Limenas: 3h45min, Hm 100, 15km, immer wieder Bademöglichkeit
  8.Tag: Rundwanderung von Kastro zu den spektakulären Wasserfällen des Baches Kastrinon: Schwierigkeitsgrad: mittelschwer .Kastro – Wasserfälle Kastrinon – Kastro – ( Profitis Ilias) r, 3h15min, Hm450, 10km,
  9.Tag: Schwierigkeitsgrad:leicht. Panoramaweg von Sotiros zum Kloster Panteleimonas und zurück nach Sotiros: 4h30min, Hm 435, ca.11 km
  10.Tag:Tag zur freien Verfügung
  11.Tag:Abreisetag
 


Leistungen der Wanderreise:
7 Wanderungen (Transport und Führung)
Singen mit Dimitris Altantzidis am Nachmittag
Tanzunterricht als Alternative zur Wanderung
Tanz am Abend, Live Musik
Reisebetreuung und Reiseorganisation
  Preis für die oben aufgeführten Leistungen (10tägig) : 495Euro*
  Unterkunft (10tägig): 200 Euro / Person / DZ*
  Unterkunft (10tägig): 300 - 350 Euro / Person / EZ*
  Verpflegung: 18 Euro / Tag (Frühstück und Abendessen, ohne Getränke)*
 

 

*Für eine transparente und gerechte Kostenberechnung sind die unterschiedlichen Leistungen getrennt aufgeführt.Vor allem die Unterkunftskosten variieren (günstiger oder teurer) je nach Unterkunft. Die Möglichkeit, die Unterkunft mit einem Pauschalreiseanbieter zu buchen (Flug u. Unterkunft), kann mit uns besprochen werden.

   
   

 

 

Änderungen im Programm sind dem Veranstalter vorbehalten

 
   
 
   
 
   
 
 

 

 

Thassos ist eine der grünsten Inseln Griechenlands. Malerische Badebuchten und Sandstrände, hohe bewaldete Berge und wichtige Altertümer machen Thassos eines der beliebtesten Reiseziele. Unser Ziel Alyki im Süden der Insel ist einer der schönsten Orte auf Thassos. Wohnen und tanzen werden wir in Skidia (Anlage Kekes Beach).

 

Unterkunft

Die Appartements von Kekes Beach liegen direkt am Strand von Skidia.Die Bungalows mitten im Pinienwald sind traditionell gebaut. Ausgestattet sind alle Zimmer mit Klimaanlage, kostenlosem Wi-fi, Dusche/WC, Kühlschrank und TV.

Man kann direkt vom felsigen Strand ins Meer tauchen. Die malerische Bucht von Alyki (Sandstrand) ist nur 12 Minuten zu Fuss entfernt.

 
 

 

Verpflegung:

Die hauseigene Taverne sorgt für unseren Gaumen und verspricht köstliche griechische Spezialitäten. Frühstück und Abendessen 18 Euro/pro Tag/Person (Extra Kosten).

 

 

   

1.Tag:Anreisetag

2.Tag

a. Wasserfälle bei Maries: Schwierigkeitsgrad: mittelschwer. Maries ist ein kleines Bergdorf im Inselinneren, mit sehenswerten traditionellen Häusern, einer über 200 Jahre alten Kirche und einer Platia wo man gemütlich sitzen kann. Unsere kurze Wanderung führt uns über meist schattige Erdstraßen und Pfade zu den beiden Wasserfällen und dem Stausee, die in dieser sonst eher trockenen Landschaft eine erfrischende Seltenheit sind. Die Dauer der gesamten Tour beträgt ca.2h, die 240Hm und insgesamt 6km Länge benötigen keine besonderen Anforderungen.

b. Geschichtsträchtiges Felsplateau Kastri: Schwierigkeitsgrad: mittelschwer. Diese kurze aussichtsreiche Tour führt uns auf ein Felsplateau mit prähistorischen Spuren die um die 100.000 Jahre alt sind. Unser Weg verläuft auf meist schattenfreien Erdstraßen und Pfaden. Im unteren Teil hinterließ der Waldbrand 2016 seine Spuren, im felsigen Endaufstieg ca.70m sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit von Vorteil. Insgesamt beträgt die reine Gehzeit der gesamten Tour 1h30min das sind ungefähr 3,5km und 200Hm.

3.Tag:

Auf die Felsenkapelle bei Kallirachi: Schwierigkeitsgrad: mittelschwer  Kallirachi ist einer der ältesten und größten Orte der Insel, der sich im westlichen Teil um einen Felsen schmiegt. Auf dem Gipfel des Felsens thront die schlichte weiße Kapelle Metamorphosis. Unsere aussichtsreiche Wanderung die zu den schönsten auf Thassos gehört, führt uns auf schattigen Waldwegen zum Fuße der Gipfels. Dort angelangt geht es einen steilen, teils stufigen Weg zur Kapelle hinauf. Um den atemberaubenden Ausblick genießen zu können verbringen wir dort eine größere Pause. Nach einer Stärkung und Besichtigung der Kapelle geht es am „Pfad der Poesie“ nach Kallirachi zurück. Für die 7,4 km und 460 Hm ist eine Gehzeit von ca.3h berechnet. Außer etwas Ausdauer setzt diese Wanderung keine besonderen Anforderungen voraus.

4.Tag:

Auf Eselpfaden von Potamia zur Kapelle Profitis Ilias nach Theologos: Schwierigkeitsgrad:mittelschwer  Von Potamia aus führt ein uralter Eselspfad, auf dem stellenweise noch das alte Plaster zu erkennen ist, durch einen nahezu unberührten Wald hinauf zur Kapelle Profitis Ilias. Erst im oberen Bereich weicht der Wald einer Felsenlandschaft die ein beeindruckendes Panorama freigibt. An der Kapelle haben wir uns nach dem etwas schwierigeren Teil der Wanderung eine längere Pause verdient. Der leichtere Teil beginnt nun mit dem Abstieg ins Bergdorf Theologos. Durch das Tal des Dipotamos gelangen wir auf teils schattigen Wegen und Pfaden hinunter ins Dorf. Alte sehenswerte Gassen und Häuser, einige Kirchen und Kapellen, ein kleines Museum und zahlreiche Tavernen laden uns zu einem etwas längerem Ausklang dieser Wanderung ein. Die Tour hat eine Länge von 9,5km, max.580 Hm und dauert ohne Pausen gerechnet ca. 3h30min. Von Potamia zur Kirche sind etwas Trittsicherheit und Schwindelfreiheit empfohlen!

5.Tag:

Tag zur freien Verfügung: Wir empfehlen sich an diesem Tag etwas Ruhe und Gemütlichkeit zu gönnen!

 

 

 

     




 
Bitte fügen Sie Texte aus Word nur über diesen Button ein.
 
   

6.Tag:

Auf den höchsten Berg Thassos: Schwierigkeitsgrad: schwierig. Die aussichtsreiche Wanderung auf den Ipsarion (1204m) gilt als die Königstour auf der Insel. Auch wenn der Gipfel heute mit dem Auto erreicht werden kann lohnt sich die Anstrengung beim Aufstieg. Unvergessliche einzigartige Ausblicke motivieren uns die 1000 Höhenmeter zu bezwingen. Die sehr schattige Tour verläuft auf Waldwegen und einem zum Teil steilen Pfad auf dem etwas Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich sind. Oben angekommen werden wir vor Ort entscheiden ob wir zu Fuß absteigen oder den Komfort eines Autos genießen! Dementsprechend verkürzt sich die reine Gehzeit von 6h auf ca.3h45min

7.Tag:

Traumhafte Küstenwanderung vom Golden Beach in Scala Potamia nach Limenas: Schwierigkeitsgrad: leicht.Diese einfache Wanderung ist zwar lang (15km) hat aber fast keine Höhenmeter +/- 100 und führt an paradiesischen Buchten vorbei an denen wir immer wieder Rast machen und ein erfrischendes Bad genießen werden. Reine Gehzeit beträgt ca.3h45min, wir nehmen uns den ganzen Tag die Zeit für diesen Genuss. Keine besonderen Anforderungen!

8.Tag:

Rundwanderung von Kastro zu den spektakulären Wasserfällen des Baches Kastrinon: Schwieirigkeitsgrad: mittelschwer. Beim Aufstieg nach Kastro handelt es sich um einen historischen Pfad, dem alten Verbindungsweg zwischen zwei Bergdörfern. Kastro ist eines der abgelegensten Inseldörfer im Zentrum von Thassos. Es liegt auf einem schmalen steilen Bergrücken und bietet zahlreiche Steinhäuser in traditioneller Architektur, zwei Kirchen, ein Beinhaus und urige Tavernen. Die Wanderungen zu den Kaskaden gehört zu einer der schönsten Touren. Auch wenn diese nicht besonders hoch und wasserreich sind, lohnt sich der Besuch. Die Tour verläuft überwiegend an schattigen Erdstraßen und einem Bergpfad. Es sind 450Hm und 10km zu überwinden, dazu brauchen wir ungefähr 3h15, für eine ausreichende Pause an den Wasserfällen ist genügend Zeit vorgesehen.

9.Tag:

Panoramaweg von Sotiros zum Kloster Panteleimonas und zurück zu Sotiros: Schwierigkeitsgrad: leicht  Auf unserer Abschlusstour zeigt sich Thassos nochmals von einer seiner schönsten panoramareichsten Seite, die leider auch etwas unter den Waldbränden gelitten hat. Dennoch ist das Kloster ein „Muss“. Seinen Namen hat es vom Schutzpatron der Hebammen und Ärzte, dem heiligen Pantaleon. Daneben befindet sich eine Höhlenkapelle mit Tropfsteinen und einer Quelle deren Wasser heilende Wirkung zugesprochen wird. Sotiros ist während der Piratenzeit als Schutzdorf entstanden. Seine Platia mit schattenspendenden Platanen und einem Brunnen ist einer der Hauptanziehungspunkt dieses Bergdorfes. Diese einfache Wanderung bietet wenig Schatten dafür eine imposante Aussicht. 4h30min, 435Hm und 11km gilt es zu bewältigen. Keine besonderen Anforderungen.

Wichtiger Hinweis: Wenn auch die Wanderungen so gewählt wurden dass großteils keine sehr hohen Anforderungen notwendig sind, möchte ich im Interesse aller daran Beteiligten darauf hinweisen, dass ein allgemeines gesundes und einigermaßen gutes körperliches Befinden der einzelnen Teilnehmer erforderlich ist!

Bedeutung der Schwierigkeitsgrade:

Leicht:: leichte Wege, für geringe körperliche Fitness geeignet, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit meist nicht erforderlich!

Mittelschwer: längere teils holprige mit unter auch steile  Wege und Pfade, körperliche Fitness und etwas Ausdauer sind empfehlenswert, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit teilweise erforderlich!

Schwierig: sehr lange oder holprige,steile Wege und Pfade, teilweise Seilsicherungen und Leitern möglich , gute körperliche Fitness und Ausdauer sind erforderlich, sowie Trittsicherheit und Schwindelfreiheit!

10.Tag zur freien Verfügung

11. Abreisetag

 

 

 

 
       
     
 
  Wenn Sie Hilfe bei Ihrer Flugbuchung benötigen, können Sie sich an das Reisebüro VONI-Tours wenden:
Informationen unter http://voni-touristik.de, Telefon: +49 (0) 40 27 98 988, Dorotheenstr. 93, 22301 Hamburg, info@voni-touristik.de
  Anreise nach Thassos:    
 





 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Flug Verbindungen
 

Link zu Flugverbindungen:

   
  Suchmaschinen für Flüge:
      skyscanner.de
     
  Links zu Fluggesellschaften:
      Aegean Airlines, Austrian Air, Germanwings, Lufthansa, Olympic Airlines, Ryan Air, Skyexpress
     

impressum | datenschutz
Hornissenweg 3 • 22159, Hamburg • Fon + 49. (0)40 - 51 08 77
© by Griechisches Zentrum für Tanz | All rights reserved.

site created and hosted by nordicweb